Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

14.02.2011 - Volleyball - Herren 1


Zum letzten Heimspieltag der Saison hatten wir die aktuelle Ligaspitze vom VC Katzwang-Schwabach und den Zweiten VC Eltmann zu Gast. Während wir das Hinspiel gegen Erstere klar und deutlich verloren, hatten wir gegen Eltmann einen hart umkämpften 3:2 Sieg erspielt, eine Bilanz die wir, zumindest von den Ergebnissen her, auch diesmal wieder erreichen wollten.

Im ersten Spiel gegen Eltmann, quasi die "Pflicht", legten wir auch entsprechend los. Druckvolle Angaben und eine gute Annahme erleichterten unser Spiel am Netz enorm, sowohl Angriff als auch Block konnten glänzen. Der Satz ging souverän an uns, eigentlich war es sogar zu einfach, weswegen wir es uns im zweiten Satz natürlich viel schwerer machten. Alles was vorher gut lief, ging jetzt schief, die Annahme kam schlechter, was natürlich unserem Spielaufbau nicht grade förderlich war, die Angaben mutierten immer mehr zu hohen Einwürfen, womit Eltmann natürlich kaum Probleme hatte, und unsere Blockspieler immer wieder zu Einerblocks nötigte. Zu allem Überfluss wurde nun auch die vorher aufgestellte Regel "Wenn der Eddi pfeift pritscht bitte nur der Zuspieler..." mißachtet ... Wenn man schon weiß dass einem gleich Doppelberührung, auch bekannt als "Lern das Spiel endlich", gepfiffen wird, bevor man den Ball spielt, sollte man es vielleicht lassen. An dieser Stelle; schade dass ihr nächste Saison weg seid, das nächste mal köpfe ich vorne den Ball zum Angreifer :-) Zurück zum Spiel, der Satz war jedenfalls gelaufen, Ergebnis mir leider unbekannt (Ich hab die Spielberichtsbögen vergessen ...)
Im dritten Satz hatten wir uns aber wieder gefangen, das Spiel lief besser, der Satz ging an uns. Im vierten Satz konnten wir dann glücklicherweise an unsere guten Leistungen anknüpfen und den Satz fast sicher nach Hause schaukeln. Eigentlich war das Spiel gelaufen, wir waren kurz vor Schluss mit 1 oder 2 Punkten vorne und Eltmann schien aufgegeben zu haben. Dann haben wir relativ grußlos 5 oder 6 ziemlich beschi§$&$%& Fehler ohne Fremdeinwirkungen hingelegt, der Satz war weg, Tie-Break.
Auch diesmal konnten wir die Leistung wieder in den nächsten Satz mitnehmen, bevor wir realisiert hatten das es weiter ging lagen wir schon 1:6 hinten. Wir konnten uns allerdings nochmal aufraffen und auf 7:7 verkürzen. Warum wir dann allerdings kampflos die Waffen streckten ist mir völlig unbegreiflich, Satz weg, Spiel weg ...

Die Pflicht versaut, auf gings zur "Kür". Die ging allerdings genauso bescheiden los wie das Hinspiel, ohne Gegenwehr geht der Satz an Katzwang. So derartig unter Wert wollten wir uns diesmal allerdings nicht verkaufen. Ob es jetzt wirklich an unserer spielerischen, taktischen und technischen (der 1. Schiri aus Eltmann pfeift anders als der Eddi ...) Überlegenheit lag, oder ob Katzwang einfach nur im Wachkoma auf dem Feld stand, soll mal dahingestellt bleiben. Jedenfalls ging der Satz verdient an uns, und das nichtmal knapp.
Katzwang war natürlich jetzt wieder voll dabei (So viele Sätze haben die "Jungs" jetzt ja auch noch nicht abgegeben), und wir wehrten uns nach Kräften. Das Spiel ging teilweise ausgewogen hin und her, leider machte Katzwang in den Sätzen 3 und 4 immer ein paar Punkte mehr und konnte das Spiel verdient für sich verbuchen. Wenn man mal den ersten Satz weglässt, haben wir allerdings echt gut mitgespielt, mit dem Massaker aus dem Hinspiel hatte das zum Glück keine Ähnlichkeit mehr.

Zwei Spieltag sind noch übrig, dann ist die Saison schon wieder rum. Mit 14:14 Punkten stehen wir auf dem 5.Platz, also mitten im "Niemandsland". Nach oben geht nix mehr, nach unten quasi auch nicht.


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung