Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

14.07.2016 - Markststaffellauf


Im Rahmen des Jubiläumswochenendes vom 8. bis 10. Juli richtete der TSV Neunkirchen am Brand erstmalig einen Staffellauf aus. Wettkampfstrecke war die Erlangerstraße vom Klosterhoftor bis zum Erlanger Tor. Man durfte dabei Sport in all seinen Ausrichtungen erleben.
Mit insgesamt 12 vorangemeldeten Staffeln war der Ausrichter zunächst etwas skeptisch, ob sich der organisatorische Aufwand im Vorfeld gelohnt hat. Durch einige spontane Staffelbildungen entstand eine lockere Stimmung, die viele Teilnehmer zu Höchstleistungen animierte. Den Schülerlauf gewann das Team „FranAn“ (Franka Marx, Anna Lauer, Elisa Schmeling und Jelena Piffl). Sie benötigten für die 4 x 150m eine Zeit von 1:49,5 min. Zu wahren Begeisterungsstürmen bei den Zuschauern trug in dieser Laufgruppe die kurzfristig gebildete Bambinistaffel bei. Unterstützt durch den Großvater konnte selbst der erst dreijährige Simon Hauke den Staffelstab erfolgreich weiterreichen.
Einen überlegenen Sieg feierten in der Jugendklasse bei den Jungen das Team „Mixed Teens“ (Jan Carvalho, Moritz Hiemeyer, Jan Wichmann und Philipp Michel). Sie stellten mit 1:27,2 min einen inoffiziellen Streckenrekord auf, der nicht einmal von den Erwachsenen übertroffen werden konnte. Bei den Mädchen siegten die „LA Teens“ mit Lena Nützel, Mona Förtschbeck, Anne Hiemeyer und Sophie von Erffa mit 1:42,0 min.
Bei den Erwachsenen schickte der TSV seine Senioren ins Rennen. Mit einem Gesamtalter von über 250 Jahren (!) war ihre Endzeit von 2:15,5 min umso beachtlicher. Eine weitere „Spontanstaffel“ wurde aus einem Zuschauer, zwei Leichtathletikschülern und dem Vikar Emanuel Kweezi gebildet. Dieses „Crazy Runners“ Team zeigte, wie wahre Integration durch Sport funktioniert. Den Sieg in dieser Kategorie erliefen sich aber die aktiven Fußballer des TSV mit Markus Conrad, Patrick Schütz, Robin Kuttig und Julian Derrfuß. Mit 1:29,0 min sicherten sie sich den Hauptgewinn, ein 20 Liter Fass Bier.
Zwischen den Läufen konnte der TSV durch Einlagen der Einradfahrerinnen und der Leistungsturner sein buntes Programm präsentieren. Nicht unerwähnt soll die Anreise zweier Teams aus Heroldsbach bleiben, über deren Teilnahme sich der Ausrichter sehr gefreut hat.
So schwenkte die anfängliche Skepsis in Zufriedenheit um. Mit dann doch 16 teilnehmenden Staffeln, einem tollen Arbeitseinsatz aller Helfer und einem unfallfreien Verlauf der Staffeln fällt die Bilanz letztendlich doch sehr positiv aus.


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung