Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

30.06.2016 - B1 Jugend Saisonrückblick


Die Mannschaft hat nach Ende der regulären Saison den 2.Platz hinter dem ASV Forth mit 48 Punkten und 84:18 Toren belegt. Aus 20 Spielen gelangen 15 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen.
Das hieß wir hatten die Chance über die Relegation den Aufstieg in die Kreisliga zu schaffen.

Der Trainingsauftakt im Juli 2015 in Dormitz und die ersten Eindrücke waren sehr positiv, die Jungs waren mit viel Spaß und Einsatzwillen bei der Sache. Die ersten Wochen hatten vor allem den Zweck sich gegenseitig kennenzulernen. Aus Trainersicht zu sehen welche Spieler haben welche Stärken bwz. wo noch Defizite; aus Spielersicht den Trainer bzw. auch die ein oder andere Änderung in der Art und Weise Fußball zu spielen kennenzulernen.
Die ersten Vorbereitungsspiele im August waren dann alles andere als gut. Einerseits aufgrund der Urlaubszeit, andererseits war gerade bei den heißen Temperaturen bei einigen Spielern zu erkennen das die Leistungsbereitschaft doch deutlich zu wünschen übrig ließ.
Im letzten Testspiel vor Saisonbeginn Anfang Sept. gab es dann doch eine überzeugende Leistung, die sich dann auch mit 7 Siegen in den ersten Punktspielen fortsetzte. In dieser Phase zeigte die Mannschaft eine sehr attraktive offensive Spielweise – viele Tore waren das Ergebnis. Die Defensive war häufig nur wenig gefordert.
Den ersten Dämpfer erhielten wir dann am 11.Spieltag gegen den punktgleichen Verfolger ASV Forth, der die Jungs mit einer sehr körperbetonten und aggressiven Spielweise vor neue Herausforderungen stellte. Viele Spielausfälle im Anschluß aufgrund des Wetters, bedeuteten das Ende der Außensaison und Anfang Dez. ging es in die Halle. Hier fand ab Anfang Jan. dann 2 x die Woche Training statt, die Vorrunde wurde gemeistert, in der Zwischenrunde schaffte die Mannschaft, in einer mit starken Teams besetzten Gruppe leider nicht die Qualifikation für die Endrunde – obwohl dies möglich war. (Konzentration und Wille)!
Bei einem Futsal Turnier des SV Bubenreuth zeigten die Jungs dann wieder ihr anderes Gesicht und konnten sich am Ende verdient den Turniersieg holen.
Die Vorbereitung auf die Rückrunde ging Anfang Februar los, wetterbedingt nicht immer auf dem Fußballplatz, Läufe auf der Gugel in Neunkirchen bzw. weitere Hallentrainings standen auch auf dem Programm.
Der Rückrundenstart verlief von den Ergebnissen her erfolgreich, im dritten Spiel setze es Zuhause gg. den SC Uttenreuth dann eine empfindliche NL. Nach Umstellung in der Defensive kehrte die Mannschaft in den nächsten Spielen wieder in die Erfolgspur zurück und sammelte weiter Punkte, die deutlichen (hohen) Siege aus der Vorrunde wurden allerdings seltener. Mit ein Grund war sicher der Ausfall von 2 Leistungsträgern über die ganze Rückrunde. Ausrutscher wie Auswärts ein 0:0 beim Abstiegskandidaten in Lonnerstadt zeigten den Jungs dass es ohne Laufbereitschaft und Konzentration schwer ist Tore zu schießen!
Am Vorletzten Spieltag stand dann das Spitzenspiel beim ASV Forth an. Denen reichte schon ein Punkt um die Meisterschaft klar zu machen, dementsprechend war die Atmosphäre mit ca. 150-200 Zuschauern. Hier zeigte die Mannschaft das Sie aus dem Vorspiel gelernt hatte und es gelang mit großem kämpferischen Einsatz, der richtigen „Mentalität“, und gutem Fußballspiel ein 3:2 Sieg.
Forth sicherte sich dann am letzten Spieltag souverän die Meisterschaft, während wir uns auf die Relegationsspiele einstellen konnten.

Gegen den zweiten der Kreisklasse 2 die JFG Schnaittachtal war klar, das man in beiden Spielen zu 100% da sein muss, Leistungsbereitschaft, Biß und Konzentration waren die geforderten Tugenden.
Leider war von diesen Tugenden im ersten Spiel in Osternohe nichts zu sehen, individuelle Fehler kamen dazu, und so stand am Ende ein 0:3!
Mit dieser Hypothek war es nicht leicht ins Rückspiel 3 Tage später in Neunkirchen zu gehen. Doch die auf einigen Positionen veränderte Mannschaft, zeigte nach einer kurzen Anlaufphase eine starke Leistung und konnte mehr und mehr die Spielkontrolle gewinnen. Der Führungstreffer zum 1:0 in der 28. Min. ließ jeden spüren es geht noch was. Eine höhere Führung zur Hz wäre sogar möglich gewesen. Im zweiten Durchgang ging es weiterhin nur in Richtung Tor von Schnaittachtal, und als in der 52.Min das 2:0 fiel lag die Sensation in der Luft.
Etwa 10 Min. später fiel nach einer Ecke sogar der dritte Treffer für uns, doch der Eckball war lt. Linienrichter im Aus. In der Schlußphase, die dann natürlich hektisch wurde gab es noch Möglichkeiten die allerdings nicht mehr in Tore umgemünzt werden konnten. Der Gegner hatte allerdings auch hochkarätige Konter die von der aufmerksamen Defensive allesamt geklärt werden konnten.
Am Ende hat das „verkorkste“ erste Spiel den Aufstieg gekostet – was schon eine Enttäuschung war, zu vieles was die Jungs in den Spielen vorher oft genug gezeigt hatten blieb auf der Strecke.

Was bleibt ?
Es war eine gute Saison der Mannschaft, viele Spieler haben sich deutlich weiter entwickelt – zumindest die, die auch die Lernbereitschaft und den Willen dazu gezeigt haben. Das am Ende leider nicht der erhoffte Aufstieg stand ist für Alle schade.
Trotzdem soll das die Leistung und Entwicklung der Mannschaft nicht schmälern.
Wichtig ist mir das die Jungs aus diesen Spielen lernen, beim nächsten Mal wissen worauf es ankommt um zukünftig die „Big Points“ zu machen.
Zum Abschluß steht jetzt noch der Kreispokal an.

Gerade im Jugendfußball geht es neben dem reinen Ergebnis auch um die Entwicklung der Spieler - dafür investiere ich viel Energie und Zeit !
Leider scheint das der ein oder andere, der regelmäßig zuschaut, gar nicht mehr wahrzunehmen - was mich persönlich sehr ärgert.

Trotzdem freue ich mich aber auf die neue B-Jugend um dann in der neuen Saison den Schritt zu schaffen der uns dieses Jahr nicht vergönnt war.

Georg Ortegel


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung