Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

24.01.2011 - Volleyball - Herren 1


Das Rückspiel in und gegen den SV Schwaig stand an, und diesmal wollten wir uns besser zu Wehr setzen als das letzte Mal und die Punkte mitnehmen. Soweit die Theorie, in der Praxis verschliefen wir den ersten Satz mal wieder vollkommen, mit lediglich 16 eigenen Punkten ging der Satz an Schwaig.
Im zweiten Satz machten wir dann alles besser, Annahme, Block und Abwehr liefen besser. Im Angriff tat sich vor allem Außenangreifer Michael Schmidt vor, der nach belieben Punkten konnte und vom Schwaiger Block nicht in den Griff zu kriegen war. Durchaus verdient ging der Satz mit 25:20 an Neunkirchen.
In der folgenden Auszeit, ungefähr 16 Minuten lang, hat irgendjemand heimlich im Spielberichtsbogen ein 25:13 für Schwaig ausgefüllt, und wir mußten gleich mit dem vierten Satz weitermachen. Der verlief zwar sehr ausgeglichen aber kurz vor Satzende haben wirs dann doch vergeigt. Nach dem 20:20 war bei uns irgendwie Schluß, der Satz ging mit 25:22 an Schwaig und wir hatten die Revanche vergeigt.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Feucht ging es leider gleich so weiter, 25:19 für Feucht. Dann drehten wir allerdings auf, alles passte und bei Feucht reite sich Fehler an Fehler, nach 14 Minuten war der Satz schon vorbei, zu 12 hatten wir gewonnen.
Wer nun dachte es geht so weiter, der sah sich natürlich getäuscht. Wir begannen stark, gingen mit 12:5 in Führung, und ließen dann stark nach. Einige unglückliche (andere Formulierung für "saublöde") Eigenfehler bauten Feucht wieder auf, die nach einigen gelungenen Aktionen ihrerseits wieder Selbstvertrauen tankten und den Satz drehten um ihn schließlich 25:23 doch noch zu gewinnen.
Im vierten Satz ging es dann wieder sehr ausgeglichen weiter. Die Angreifer auf beiden Seiten konnten nach Belieben punkten, sowohl bei Feucht als auch bei uns war der Block praktisch nicht vorhanden, die Feldabwehr war nicht viel besser. Der Satz entschied sich praktisch nur durch Eigenfehler im Angriff, und da machte Feucht glücklicherweise ein paar mehr als wir, 25:21 für uns, damit Satzausgleich und Tie-Break ...
Und da wollten wir alles klar machen, Seitenwechsel war bei 8:4, es sah gut aus. Dann stands irgendwie 9:9 ohne dass wir es mitbekommen hätten. Glücklicherweise sind wir dann doch wieder aufgewacht und konnten mit 15:12 den Satz noch nach Hause retten.

Wieder mal haben wir gegen Schwaig verloren, die sich mit zwei Siegen mittlerweile fast vorsehen müssen um nicht zufällig noch in die Aufstiegsrelegation zu geraten. Wir dagegen stehen mit 10:10 Punkten im gesicherten Mittelfeld, nach unten ist Luft, nach oben leider auch. Am nächsten Wochenende gehts gleich weiter, wir müßen nach Fürth zum TV und im zweiten Spielen treffen wir dann auf den TSV Stein. Da sollten dann aber 4 Punkte her, wenn man bedenkt, dass es zwei Wochen später zum Aufeinandertreffen mit Eltmann (aktuell zweiter) und Katzwang-Schwabach (erster) kommt, und man da nicht unbedingt mit vielen Punkten rechnen muss ...
Als positive Bemerkung zum Spieltag muss allerdings erlaubt sein, dass wir den Schwaiger Hauptangreifer Andi Wichtel diesmal wesentlich besser im Griff hatten als noch im Hinspiel, genutzt hat es uns nur leider gar nichts ...


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung