Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

16.10.2018 - Volleyball - Bezirksliga


Zum ersten Spieltag in der Bezirksliga durften beide Neunkirchner Mannschaften die weite Reise nach Dürrwangen antreten. Dabei waren insbesondere die Ziele für die vollkommen neu formierte Herren 1 klar gesetzt - 6 Punkte sollten Pflicht sein.
Die Herren 2, die im Vergleich zur letzten Saison auf nahezu allen Positionen verändert ist, wollte auf jeden Fall die ersten Punkte sammeln, um möglichst früh Abstand zum Tabellenende zu bekommen.

Im ersten Spiel trat die Herren 1 gegen den Gastgeber an. Man kam schwer ins Spiel gegen einen zwar starken, aber absolut nicht unschlagbaren Gegner. Viele Fehler prägten den Satz mit einem knappen Ende für Dürrwangen (24:26).
In Satz 2 drehte man dann auf und fand deutlich besser ins Spiel und kam klar zum Satzausgleich (25:15).
Wer dachte, damit wäre der Knoten geplatzt, sah sich allerdings getäuscht. Die Gastgeber kämpften sich ins Spiel zurück und konnten sich die Sätze 3 und 4 gegen verunsicherte und vor allem an der Angabe völlig drucklos agiernde Neunkirchner deutlich (19:25 und 18:25) sichern.

Nun durfte die Herren 2 gegen die jetzt natürlich top motivierten Gastgeber antreten, welche den Schwung aus dem ersten Spiel direkt wieder aufs Parkett bringen konnten und sich Satz 1 (19:25) souverän sichern konnten.
Die Herren 2 kamen nun aber besser ins Spiel und konnte vor allem mit sehr guter Block/Abwehr die Angriffe der Gäste wiederholt abwehren und in der Folge zu Punkten kommen. Der Lohn war der verdiente Satzausgleich (26:24).
Satz 3 konnten sich erneut die Gastgeber sichern (20:25), während Satz 4 deutlich an die Gäste ging (25:16).
Den entscheidenden Tie-Break konnte sich dann Dürrwangen sichern, die mit einer starken Serie zu Beginn vorlegten und sich einen Vorsprung erspielten, den sie bis zum Schluss verteidigen konnten.

Das nun folgende vereinsinterne Derby begann direkt mit einer Besonderheit, Mittelblocker Simon Schindler konnte bei der H2 wegen Rückenproblemen nicht weitermachen. Daraufhin musste H1 Trainer Martin von Truchsess als Zuspieler bei der H2 aushelfen und gegen seine eigene Mannschaft antreten. Sebastian Lenz rückte dafür vom Zuspiel in die Mitte.
Das kampfbetonte und sehr knappe, offensichtlich ohne Stallorder, ausgetragene Spiel konnte die Herren 1 knapp mit 3:2 Sätzen und 106:103 Bällen für sich entscheiden. Einzig die nachlassenden Kräfte der mit Minimalbesetzung (keine Wechselmöglichkeit in diesem Spiel) angetretenen Herren 2 verhinderten mutmaßlich die absolute Sensation :-)
Besonders herauszuheben ist die überragende Abwehrleistung des H2-Liberos Martin Moertel, der die Außen- und Diagonalangreifer der H1 mit seinen Abwehraktionen mehrfach verzweifeln ließ.

Die Herren 1 hat nun nur eine Woche Zeit sich auf das nächste Spiel gegen den Post SV Nürnberg vorzubereiten und nachzuweisen, dass die Meisterschaftsambitionen gerechtfertigt sind. Die Herren 2 hat Zeit bis zum 10. November und freut sich natürlich schon riesig auf das Duell mit dem SV Schwaig Volleyball. Nachdem wir letzte Saison ausnahmsweise mal nicht gegen Bernd, Andi und Holger antreten durften, haben wir jetzt natürlich richtig Sehnsucht


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung