Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

03.12.2013 - Volleyball - Herren 1


Aus privaten Gründen musste die Mannschaft um Kapitän Sebastian Lenz an diesem Spieltag auf Libero Björn Kreisler und Außenangreifer Simon Schindler verzichten. Der routinierte Frank Wägner, eigentlich auf der Position Vier beheimatet, stellte sich in den Dienst der Mannschaft und spielte als Libero. Nach langer Verletzungspause kehrte mit Stefan Nekovar wieder ein Mittelblocker zurück.

Mit einigen Änderungen in der Startaufstellung ging es in den ersten Satz. Neben der Veränderung auf der Liberoposition rutschten Nguyen für Lohmann sowie Schlegel für Schmitt in die Mannschaft. Nachdem man den ersten Punkt für sich verbuchen konnte, geriet man durch eine Aufschlagsserie der Katzwangers Schwarz schnell mit 1:6 in Rückstand. Diesen Vorsprung konnte die erfahrene Mannschaft aus Katzwang verteidigen und am Ende sogar noch zum 25:18 Satzerfolg ausbauen.
Was nun im zweiten Satz folgte, war eine gut mitspielende Mannschaft aus Neunkirchen, die sich mit einer miserablen Angabenquote selbst um den Erfolg brachte. Gerade mal 30% der ersten Aufschläge fanden den Weg über das Netz und in das Feld. So konnte man den knappen Rückstand, den man sich zu Satzbeginn einhandelte, nicht mehr aufholen. Auch taktische Wechsel wie Friedrich für Heermann in der Annahme oder Nekovar für Lohmann im Aufschlag konnten den Satzverlust am Ende nicht verhindern (17:25).
Nun wollte man alles daran setzen, die dritte 0:3-Niederlage in Folge zu verhindern. Geriet man zu Beginn wieder schnell mit drei Punkten Rückstand ins Hintertreffen, so konnte man sich schnell steigern und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Vor allem die Außenangreifer Heermann und Reinlein wurden von Zuspieler Wenzel immer wieder gut in Szene gesetzt und konnten direkte Punkte erzielen. Jedoch gelang es nicht, das Spiel noch zu wenden, denn auch die Katzwanger zogen ihr Spiel nun an. Beim Stand von 16:17 aus Neunkirchner Sicht konnten sich die Hausherren wieder Punkt für Punkt absetzen und so verlor man auch diesen Satz (20:25).

Was am Ende bleibt ist die Erkenntnis, dass man spielerisch wieder über weite Strecken mithalten konnte und ein gutes Spiel gegen einen routinierten Gegner gezeigt hat. Nun muss endlich wieder etwas Zählbares für die Spieler aus Neunkirchen herausspringen. Auch weil sich der SC Memmelsdorf überraschends mit 3:2 gegen Lichtenfels durchsetzen konnte und nun bis auf einen Punkt an den TSV herangekommen ist.

Am nächsten Sonntag, den 8.Dezemberm, haben die Brandbacher um 15.00 den Tabellenvierten aus Eibelstadt zu Gast, einen schweren Gegner gegen den man sein ganzes Können zeigen muss um zu punkten. Anschließend gibt es am 14.Dezember zum Hinrundenabschluss auswärts das Kellerduell mit dem SC Memmelsdorf. Ziel aus den letzten beiden Spielen sollte vier Punkte sein, um die von Kapitän Lenz anvisierten 10 Punkte zum Jahresende zu erreichen und endlich wieder in die Erfolgsspur zu kommen.


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung