Wappen und Schriftzug Turn- und Sportverein Neunkirchen am Brand e. V.

Aktuelle Meldungen

04.11.2013 - Volleyball - Herren 1


Viele Chancen ließen die Volleyballer des TSV Neunkirchen an diesem Samstagabend den Gästen aus Furth im Wald nicht. Einzig und allein im dritten Satz wackelten die Hausherren, konnten sich aber rechtzeitig wieder fangen und mit etwa 60 Zuschauern einen 3:0 (25:16, 25:18, 25:22) Sieg feiern.

Der TSV startete mit Heiko Wenzel im Zuspiel, Frank Wägner und André Reinlein auf den Außenpositionen, Leo Lohmann und Kapitän Sebastian Lenz im Block, Michael Schmidt auf der Diagonalposition und Björn Kreisler als Libero. Die von Coach Frank Hanauer ausgegebene Taktik, mit platzierten Aufschlägen die gegnerischen Außenangreifer unter Druck zu setzen, ging voll auf. Der Gast konnte kein geordnetes Angriffsspiel aufbauen, die daraus resultierenden Angriffe waren leichte Beute für den Neunkirchner Block und die Abwehrspieler. Bis zum 11:8 war eine erste deutliche Führung heraus gespielt, die nach einer Serie von fünf guten Angaben von André Reinlein weiter ausgebaut werden konnte und zu einem ungefährdeten 25:16 Satzerfolg führte.

Ohne personelle Änderungen ging es dann in den zweiten Satz. Die Annahme der Gäste stabilisierte sich mittlerweile, so dass vor allem der großgewachsene Christian Ehrhardt für den TV Furth im Wald wiederholt den Neunkirchner Block überwinden und punkten konnte. Erst in der Mitte des Satzes machte der TSV wieder mehr Druck an der Angabe und setzte sich mit 19:14 ab. Den spektakulären Schlusspunkte in Durchgang zwei markierte dann André Reinlein, der einen Sprungaufschlag unhaltbar für die Further Annahme ins Feld hämmerte.

Michael Schlegel ersetzte nun im dritten Satz Michael Schmidt auf der Diagonalposition, sonst ging es unverändert aufs Feld. Nach ersten Schwierigkeiten in Annahme und Angriff kam beim 5:6 Jürgen Heermann für André Reinlein ins Spiel, und Michael Schlegel, als Diagonalangreifer eigentlich von der Annahme befreit, rückte in den Abwehrriegel. Aus einer stabilisierten Annahme war es dann Jürgen Heermann, der im Angriff mehrfach sehenswert gegen den gegnerischen Doppelblock punkten konnte und den 5:6 Rückstand fast im Alleingang in eine 10:6 Führung umwandeln konnte. Nachdem der Vorsprung dann auf ein fast uneinholbares 16:9 angewachsen war, wackelte der TSV doch nochmal. Im Angriff scheiterte man nun mehrfach am Block der Gäste, dann war es aber Damien Nguyen, bei 20:19 für den Kapitän Sebastian Lenz ins Spiel gekommen, der mit einem Schnellangriff den Bann brechen konnte. Beim 22:22 war es erneut Damien Nguyen, der mit drei gefährlichen Flatteraufschlägen und schließlich einem Ass, den Satz rettete.

Nach drei absolvierten Spielen, zwei Siege gegen die beiden Aufsteiger Katzwang/Schwabach und Furth, eine Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten Donaustauf, steht der TSV nun auf Rang drei in der Bayernliga Nord. Wie dieser Platz zu bewerten ist, wird sich nun in den kommenden Wochen zeigen. Es stehen als nächstes zwei schwere Auswärtsspiele bei etablierten Bayernligamannschaften an, am 10.11. in Bayreuth und am 16.11. in Eltmann. Am 24.11. kommt dann der nächste Aufsteiger, die SG Lichtenfels/Coburg/Grub, nach Neunkirchen, Spielbeginn 15 Uhr.


zurück zur Übersicht

 
Link Hauptverein Link Fussballabteilung Link Leichtathletik Link Schachabteilung Link Ski Wandern Link Turnen Link Volleyballabteilung